DIN-Vorschriften 2017-04-11T16:00:57+00:00

Alles im erforderlichen Rahmen

Mindestanforderungen von Erste-Hilfe-Sets & Verbandmaterialien

Medizinprodukte unterliegen in Deutschland dem Medizinproduktegesetz (MPG).
Der Gesetzgeber legt durch seine DIN-Vorschriften die Mindestanforderungen von Erste-Hilfe-Sets und Verbandmaterialien für die verschiedenen Einsatzbereiche fest. Sowohl im Straßenverkehr als auch in Betrieben, Schulen und Kindergärten und im professionellen Einsatz wird die Einhaltung dieser Normen von den jeweils zuständigen Stellen (BG, Polizei etc.) überwacht.

DIN 13 157

Empfohlene Inhalte von Verbandbehältnissen für den betrieblichen Arbeitsschutz

DIN 13 157

DIN 13 169

Empfohlene Inhalte von Verbandbehältnissen für den betrieblichen Arbeitsschutz

DIN 13 169

DIN 13 160

Für Schulen
und
Kindergärten

DIN 13 160

DIN 13 164

KFZ-Verbandkästen
KFZ-taschen
KFZ-Kombitaschen

DIN 13 164

DIN 13 167

Motorrad-
Verbandtaschen

DIN 13 167

DIN 14 142

Rettungsfahrzeuge

DIN 14 142

ÖNORM Z 1020 Typ 1

Österreichische Norm für Verbandstofffüllungen klein

ÖNORM Z 1020 Typ 1

ÖNORM Z 1020 Typ 2

Österreichische Norm für Verbandstofffüllungen groß

ÖNORM Z 1020 Typ 2

Damit Sie für alle Fälle vorbereitet sind:

RECHTSGRUNDLAGEN

Erkennung der erforderlichen DIN-Norm

Folgender Tabelle ist zu entnehmen, welche Erste-Hilfe-Ausstattung Sie für Ihren Betrieb benötigen. Ein großer Verbandkoffer mit Füllung nach DIN 13 169 kann jeweils durch zwei Verbandkoffer DIN 13 157 ersetzt werden.

Betriebsart Beschäftigtenzahl DIN Vorschrift
Verwaltungs- und Handelsbetriebe 1 bis 50 Beschäftigte 1 Verbandkasten DIN 13 157
Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe 1 bis 20 Beschäftigte 1 Verbandkasten DIN 13 157
Baustellen 1 bis 10 Beschäftigte 1 Verbandkasten DIN 13 157
Betriebsart Beschäftigtenzahl DIN Vorschrift
Verwaltungs- und Handelsbetriebe 51 bis 300 Beschäftigte
je 300 weitere Beschäftigte
Verbandkasten DIN 13 169
zusätzl. 1 Verbandkasten DIN 13 169
Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe 21 bis 100 Beschäftigte
je 100 weitere Beschäftigte
Verbandkasten DIN 13 169
zusätzl. 1 Verbandkasten DIN 13 169
Baustellen 11 bis 50 Beschäftigte
je 50 weitere Beschäftigte
Verbandkasten DIN 13 169
zusätzl. 1 Verbandkasten DIN 13 169